Beeck Ätzflüssigkeit


Beeck Ätzflüssigkeit

ab 70,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Beeck Ätzflüssigkeit ist eine wässrigsaure Lösung von Fluorkieselsäuren zur Entfernung von Kalksinterschichten auf mineralischen Neuputzen. Geeignet für Kalk- und Kalkzementputze im Außenbereich. Auch zur Reinigung versinterter Altputze anwendbar. Nicht für Wärmedämmverbundsysteme, Dünnputze, Kunstharzputze und Gips.

BEECK Ätzflüssigkeit entfernt zuverlässig Sinterschichten, glasartig glänzende, spannungsreiche und porendichte Bindemittelanreicherungen an der Oberfläche gefilzter oder gescheibter Kalk- und Kalkzementputze. Eine nicht entfernte Sinterhaut stellt nach VOB/C einen Untergrundmangel dar und birgt die Gefahr von spannungsbedingten Abplatzungen, beispielsweise bei Schlagregen. Die Karbonatisierung und Rekristallisation „gesunder“ Kalkputze wird durch die gasdichte Sinterschicht ebenfalls gestört, die Putze zermürben unterhalb der glasharten Schicht. Für die porentiefe, dauerhafte Verkieselung von Aktivsilikatfarben® wie BEECK Reinkristallin und Beeckosil ist die Schaffung einer spannungsfreien, porösen und tragfähigen Oberflächenzone besonders wichtig. Gleichzeitig wird durch das Ätzen eine gleichmäßig saugende, homogene Oberfläche geschaffen, die flecken- und ansatzfreie Mineralanstriche möglich macht. Die Säure neutralisiert sich auf dem hoch alkalischen Untergrund innerhalb weniger Minuten. Nachspülen mit Wasser dient also nicht der Neutralisation, sondern der Entfernung frei gelegter Struktur- und Zuschlagkörner an der Putzoberfläche. Gerade im Innenbereich lassen sich diese auch mit einem harten Besen vor dem Anstrich entfernen. Grundsätzlich nur für massive, tragfähige Putzschichten mit einer Mindestschichtdicke von 5 mm geeignet, nicht auf Wärmedämmverbundsystemen (WDVS), Dünnschichtputz, Kunstharzputz und Gips. Nur für gewerbliche Verarbeitung.

Kennwerte

  • Wässrig-saure Lösung von Fluorkieselsäuren (reine Mineralsäuren)
  • pH-Wert: 1 (unverdünnt)
  • frei von Lösemitteln, Bioziden und Konservierungsstoffen, ohne organische Anteile
  • Einwirkzeit der Säure etwa 10 – 15 Minuten
  • im Fassadenbereich mit 3 Teilen Wasser verdünnen (1 Teil BEECK Ätzflüssigkeit in 3 Teile Wasser einrühren)
  • im Innenbereich sowie auf kritischen Untergründen mit 5 Teilen Wasser verdünnen
  • Verbrauch: ca. 0,02 l/m² BEECK Ätzflüssigkeit, entspricht etwa 0,08 l – 0,10 l verdünnter Lösung
    • 5 l reichen für ca. 250 m² (Verdünnung 1:3)
    • 10 l reichen für ca. 500 m² (Verdünnung 1:3)
Auch diese Kategorien durchsuchen: Grundierungen, Wandfarben, Fassadenfarben, für mineral. Untergründe, nach Art, Silikatfarben (Mineralfarben)